Category: is online casinos legit

Dfb pokal spielplan 2019/19

dfb pokal spielplan 2019/19

DFB-Pokal Runde 3. DFB-Pokal. bis Spieltag Bundesliga. Bundesliga. bis Spieltag 2. Bundesliga. 2. Mai Die erste Runde des DFB-Pokals wurde ausgelost. Hier gibt es einen Überblick über alle Begegnungen. Der Spielplan zum DFB-Pokal / In der vergangenen Saison gelang Eintracht Frankfurt mit ihrem Finalsieg gegen den FC Bayern München eine kleine.

pokal 2019/19 dfb spielplan -

Wie geschieht die Spieler Beurteilung? Eintracht Trier - Borussia Dortmund 0: Mai im Berliner Olympiastadion. August Finale Verdient setzen sich die Rheinländer gegen die Hanseaten durch. Pauli - Borussia Mönchengladbach 1: Liga Zum Transfermarkt der int. Sie waren einige Zeit inaktiv. FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e. Home Fussball Bundesliga Bundesliga:.

So nah wie in dieser Phase waren die Sachen dem Ausgleichstreffer noch nicht in diesem Spiel. Baum wechselt erstmals und bringt nun Caiuby für Ji.

Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0: Der vollendet problemlos mit dem rechten Innenrist. Massimo, der in der zweiten Halbzeit bester Mann auf dem Plaz ist, setzt sich gegen zwei Gegner durch und zieht ab.

Kycek kann die Kugel parieren, doch wie schon beim 1: Michael Gregoritsch setzt seinen guten Auftritt im zweiten Durchgang fort und dreht sich am linken Strafraum-Eck clever in die Gefahrenzone.

Es folgt ein No-Look-Schuss, der knapp am rechten Alu vorbeirollt! Dessen Rechtsschuss aus ungünstigem Winkel wehrt Sebastian Patzler ungenügend ab.

Auf Höhe des rechten Pfostens steht Lukas Klostermann ganz frei und muss den eigentlich machen. Sein Kopfball aber landet am rechten Pfosten.

Funkel nimmt nach einer knappen Stunde einen Doppelwechsel vor. Hennings und Stöger verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend, sind für den Ligaauftakt gegen den FC Augsburg gesetzt.

Mit einem harten Flachschuss zwingt der Leipziger den Gästekeeper zu einer bärenstarken Parade, die den Einschlag im unteren Toreck verhindert!

Dann läuft der Ball mal richtig gut bei den Leipzigern. Ihm aber steht ein Verteidiger im Weg, sonst wäre das gefährlich geworden.

Trotz der beiden Bochumer Chancen schafft es Weiche aktuell, die Dominanz des VfL etwas zu brechen und einige Entlastungangriffe zu fahren.

Das tut einmal der eigenen Abwehr gut, die heute auch Hochtouren arbeiten und auch die Fans werden durch die kleine Drangphase wieder etwas aktiver.

Tolle Parade von Esser! Karlsruhe versucht es doch nochmal. Der Mittelfeldspieler probiert es mit einem Kunstschuss, aber Esser fliegt ins linke Eck und wehrt sehenswert ab.

Erneut hämmert der Angreifer das Spielgerät aus etwa 14 Metern halbrechter Position aufs Gehäuse und scheitert am glänzend parierenden Kirschke.

Die Bayern hatten in der ersten Hälfte alles im Griff, werden nun aber für etwas zu passives Verhalten prompt bestraft. Jetzt muss der FCA wieder einen Gang hochschalten!

Bielefeld vollzieht den ersten Wechsel. Für Weihrauch kommt nun Staude ins Spiel. Das Eigengewächs soll noch mehr Tempo ins Spiel bringen, um die gut formierte Defensive der Gäste in Verlegenheit zu bringen.

Die Fortuna tritt gerade häufig auf den Ball und entscheidet sich gegen riskantere Anspiele nach vorne. Sie geht in dieser Phase nicht mit aller Macht auf den fünften Treffer.

FC Heidenheim , 0: Keins, der Treffer zählt! Erst scheint es so, als wäre der vierte Treffer der Gäste wegen Abseits nicht anerkannt worden zu sein, doch der Schiedsrichter entscheidet nach kurzer Bedenkzeit doch auf Tor und das vollkommen zu Recht.

Dort steigt Robert Glatzel hoch und hat keinerlei Probleme zu vollstrecken. Hinten lassen die Chemiker kaum etwas anbrennen, nach vorne würde etwas mehr Mut ihrem Spiel derzeit allerdings gut tun.

Und die Viktorianer lauern auf Konter. Vital-Yves Mfumu macht sich über halblinks auf den Weg. Dayot Upamecano stolpert ungeschickt und kommt zu Fall.

Der Stürmer dringt in den Sechzehner ein, wird dort von Marcelo Saracchi stark verteidigt und gelangt nicht zum Abschluss. Der Ball läuft gut hin und her, der Angriff wirkt sehr variabel und die Defensive steht stabil.

Vielleicht fällt hier noch ein Tor, die Hannoveraner scheinen weiter hungrig zu sein. Der hessische Underdog erwischt seine besten fünf Minuten und erzielt nach einer Ecke den Ausgleich!

Was für eine Chance für den Effzeh! Dort steigt Patrick Mainka leicht seitlich in den Ball und köpft diesen wuchtig an den zweiten Pfosten.

Von dort prallt er zurück ins Spiel und kann geklärt werden. Marquet spurtet links durch, dreht sich dann aber etwas zu früh in Richtung Boden.

Der Schiedsrichter lässt richtigerweise laufen! Schon ist der anfängliche Spielwitz der Regensburger wieder aus dem Spiel.

Zwar halten die Gäste den Ball in den eigenen Reihen, doch dann segeln wieder die langen Flugbälle in die Leipziger Hälfte. Wirklich erfolgsversprechend wirkt diese Taktik in dieser Phase nicht, da die Jahn-Stürmer kaum einen Ball vorne erlaufen.

Noch werden die Rasenballer nicht hektisch, gehen betont geduldig zu Werke. Irgendwas jedoch muss dem Bundesligisten bald einfallen - sonst wird das richtig ungemütlich im Sportpark Höhenberg.

Was hat Alois Schwarz in der Kabine alles gesagt? Geholfen hat es anscheinend überhaupt nicht. Die Hausherren finden offensiv nicht mehr statt. Gegen einen derart selbstbewussten und spielstarken Gegner ist es beim Stand von 1: Hennings ist Adressat einer Lukebakio-Hereingabe aus dem rechten Halbfeld.

RW-Schlussmann Oost kann den unplatzierten Abschluss problemlos aufnehmen. Am Ende einer langen Passstafette probiert es Kolja Pusch, aber sein Schuss kann gerade noch zur achten Ecke geblockt werden.

Empen wird schön an der rechten Sechzehnerkante freigespielt und hämmert die Pille sofort auf den Kasten. Für Lok Stendal würde ein zweiter Gegentreffer natürlich ein ordentlicher Rückstand sein.

Solange es hier jedoch noch 0: Die Heidenheimer machen genau da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört haben.

Absolut konzentriert sind sie bei der Sache und sind auch bisher wieder die deutlich aktivere Mannschaft. Der Dreizehner des Effzeh knallt Vollspann knapp über den Kasten.

Nach einer gefühlvollen Flanke von Massimo kommt der Ex-Hamburger am zweiten Pfosten frei zum Kopfball, kann das Leder aber nicht richtig drücken.

Die Kugel klatscht nur an die Latte und es bleibt beim 1: In der Folge gelingt es dem Regionalligisten, das Geschehen wieder zu beruhigen. Der Leipziger Anfangsschwung nach Wiederbeginn erlahmt so langsam.

Der Neuzugang zieht nach einem Zuspiel von Füllkrug vom linken Strafraumeck an Pisot vorbei in die Mitte, kommt noch ins Straucheln, kann aber dennoch platziert mit rechts abziehen.

Der Flachschuss geht an den linken Innenpfosten und an Uphoff vorbei ins Tor. Karlsruhe hat längst aufgegeben.

Und Hannover drückt weiter. Asano wuselt sich am Elfmeterpunkt zum Ball und steckt perfekt zu Maina durch, der sich im Rücken der Abwehr angeschlichen hatte.

Maina scheitert freistehend an Uphoff, den Abpraller klärt Gordon vor Asano, der allerdings auch im Abseits stand.

Halbzeit etwas mit dem Support und zünden jetzt gleich zahlreiche Rauchtöpfe. Wir sehen für den Moment überhaupt nichts und der Schiri muss die Partie unterbrechen.

Dann probiert sich Bruma, setzt seinen Linksschuss aus der zweiten Reihe allerdings deutlich zu hoch an.

Da muss Sebastian Patzler keinen Finger krümmen. Friedhelm Funkel verzichtet zunächst noch darauf, von seinem erweiterten Aufgebot Gebrauch zu machen.

In den ersten Minuten kamen schon wieder unzählige Flanken der Bochumer in den Strafraum gesegelt, die allerdings fast immer für Gefahr sorgen.

Die Flensburger sollten versuchen, den Gegnern das Flanken wenigstens etwas zu erschweren. Die Regensburger scheinen sich einiges vorgenommen zu haben für diesen Durchgang.

Albion Vrenezi bringt den nächsten Schuss auf den Kasten, verfehlt diesen aber um haaresbreite. Der Jahn arbeitet am zweiten Treffer.

Die Kölner kommen ebenso schwungvoll zurück auf das Geläuf und starten direkt mit zwei Flankenläufen über die aktive und gute rechte Angriffsseite.

Risse probiert in der Mitte Terodde zu finden, der wird allerdings gut abgeschirmt und kommt nicht an den Ball. Füllkrug verpasst das 4: Das muss ein Stürmer seines Kalibers eigentlich besser machen.

Maina schickt Füllkrug im perfekten Moment in den Strafraum und alleine auf Uphoff zu. Füllkrug geht links vorbei und das Tor ist leer, aber der Winkel ist zu spitz und der Angreifer legt nochmal zurück.

Bevor Asano abstauben kann, springt Gordon dazwischen und klärt zur Ecke. Plötzlich strahlen die Sachsen Torgefahr aus.

Steinbach geht etwas offensiver in die zweite Hälfte! Die Hessen zwirbeln einen harten Flachpass direkt vor den Sechzehner und setzen dort Candan gut in Szene.

Der Stürmer kann super nach links auflegen, donnert Marquet die Kugel jedoch in den Rücken Die Fans feiern ihr Team und freuen sich auf den zweiten Abschnitt.

Sebastian Patzler ist aufmerksam und pariert gut. Die Teams kommen unverändert zurück. Die Teams sind zurück und zwar mit den gleichen 22 Akteuren wie zu Beginn der Partie.

Beide Trainer scheinen mit dem Auftreten ihrer Mannschaft also zufrieden zu sein. Überraschender Abschluss von Nandzik, der in halblinker Position ansatzlos den ersten Torschuss in Durchgang zwei fliegen lässt.

Latendresse kommt wachsam aus der Kabine und packt zu - kein Problem. Indem er Altin mit Sauerborn ersetzt hat, macht er genau den Tausch wieder rückgängig, den er im Vergleich zum jüngsten 3: Im beschaulichen Steinbach startet der zweite Durchgang.

Ohne personelle Veränderungen schickt Patrick Glöckner seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt. Es geht weiter im Wildpark. Es ist mittlerweile recht ruhig geworden.

Es liegt natürlich in der Hand der Karlsruher, hier nochmal für Stimmung zu sorgen. Hannover dagegen sollte einfach so weiter machen wie im ersten Abschnitt, dann ist die zweite Runde gar kein Problem.

Weiter geht's im Stadion Oberwerth! FC Nürnberg in dieser Kategorie nach dem heutigen Tag definitiv nicht angeschlossen haben.

Wie von Trainer Funkel gewünscht sind die Fortunen das Match konzentriert angegangen und hatten es schon nach einer Viertelstunde vorentschieden.

Besonders erfreulich aus Gästesicht: Alle vier bisherigen Tore wurden von Neuzugängen erzielt. FC Köln geht mit einem deutlichen 1: Nach einem Traumstart für den Underdog übernahm der Zweitligist mehr und mehr das Ruder und führt zum Ende der ersten Halbzeit auch in der Höhe verdient.

Der Regionalligist kommt aus dem nichts zum Torabschluss und geht durch einen tollen Schuss von Twardzik Beinahe im direkten Gegenzug stellt Terodde aus leichter Abseitspostion auf 1: Bis gleich im Olympiastadion!

Souverän und völlig verdient geht es mit einem 0: Der SSV Jeddeloh versucht zwar alles und setzt immer wieder Nadelstiche, aber wirklich gefährlich wurden sie dabei noch nicht.

Das liegt besonders daran, dass der 1. FC Heidenheim von der ersten Minute an voll im Spiel ist und keinen Zweifel aufkommen lassen will, wer in die nächste Runde einziehen wird.

Eiskalt verwertete die Jahnelf ihre einzige hochkarätige Torchance im ersten Durchgang, in dem sie spielerisch eine ansonsten überschaubare Leistung lieferten.

Spielerisch war kein klarer Klassenunterschied zu erkennen, kommen die Chemiker nochmal zurück? Überraschendes trägt sich zu auf der rechten Rheinseite in Köln.

Natürlich hatte der Favorit mehr vom Spiel. Über Ballbesitz jedoch kamen die Männer von Ralf Rangnick nicht hinaus. Kümmerliche vier Torschüsse brachten die Sachsen zustande, gefährlich war kein einziger.

Zumeist jedoch kamen die Rasenballer gar nicht zum Abschluss, prallten schon vor dem Strafraum an der gegnerischen Verteidigung ab.

Viktoria beschränkte sich zunächst vollends auf die Defensive. Als man dort Stabilität erreicht hatte, traute sich der Viertligist zunehmend mehr zu, beteiligte sich auffälliger am Geschehen.

Der blitzsaubere Konter zum 1: Derlei Qualitäten hatte der Favorit aus Leipzig nicht zu bieten. Nach 45 Minuten führt Flensburg etwas glücklich mit 1: Die Gäste sind hier natürlich die dominantere Mannschaften und haben den Ball die meiste Zeit in den eigenen Reihen.

Auf der anderen Seite wurde Weiche ein einziges Mal gefährlich vor dem kasten und ging sofort mit einem schönen Knieheber durch Schulz in Front Auch danach hatten die Bochumer noch einige Möglichkeiten, die ebenfalls allesamt ungenutzt blieben.

Damit ist alles für einen spannenden zweiten Durchgang angerichtet. Hannover 96 tritt sehr souverän auf und führt zur Pause völlig verdient mit 3: Die Rollenverteilung war klar, aber dennoch hatte diese Paarung eigentlich das Potenzial zu einem richtigen Fight.

Der KSC hat allerdings kaum etwas entgegen zu setzen. Vielleicht hatten sich die Badener zu sehr auf Stürmer Füllkrug konzentriert, der als einziger Offensivmann abgemeldet werden konnte.

Dass Füllkrug trotzdem per Elfer treffen konnte, kommt noch oben drauf. Hannover scheint recht stressfrei in die nächste Runde einziehen zu können.

Und jetzt ist Pause! Augsburg nutzte einen Abwehrfehler der Steinbacher in der Minute eiskalt aus und hielt die harmlosen Amateure in der Folgezeit klar im Zaum.

Die Steinbacher Gickel gaben sich mit dem knappen 0: Bleibt der FCA im zweiten Durchgang fokussiert, steht der 2. Runde nicht viel im Weg.

Fortuna Düsseldorf lässt in der 1. Ihre zweite Offensivszene vollendeten die Fortunen dann im Heimkasten: Neuzugang Lukebakio konnte nach Ablage von Hennings aus kurzer Distanz einschieben 9.

Der Leihspieler vom Watford FC schnürte nur wenig später sogar einen Doppelpack, schlenzte aus halbrechten 20 Metern sehenswerten in die halbhohe linke Ecke Kurz vor dem Kabinengang konnte sich dann auch noch Stöger nach feiner Vorarbeit von Raman in die Liste der Torschützen eintragen Der Mannschaft von Fatih Cift werden hier die Grenzen aufgezeigt; im Rahmen ihrer Möglichkeiten verkauft sich der Fünftligist aber ordentlich.

Die Gastgeber erarbeiten sich nun ihre erste Ecke, um die sich Fabian Baumgärtel kümmert. Seine Ausführung zieht allerdings keine Gefahr nach sich.

Zur Pause geht es zwischen dem 1. Die Partie entwickelt sich bisher zu einem typischen Pokalspiel. Und auch wenn Stendal sich nicht nur aufs Mauern verlässt hat Bielefeld alles im Griff.

Für das bisher einzige Tor musste jedoch ein Standard herhalten. Owusu traf nach einem Eckball in der Vor der Pause wird hier nichts mehr passieren.

Das Tempo flacht vor der Pause auf beiden Seiten ab und es kommt zu keinen nennenswerten Offensivausflügen mehr.

Schiri Reichel bittet zur Pause! Die Bochumer müssen auch immer wieder aufpassen, dass sie sich hier nicht das 2: Druschky hätte sonst freie Bahn gehabt, stark vom Dänen.

Louis Schaub zieht im Zentrum an und legt auf Dominick Drexler ab. Nach einer schönen Drehung um die eigene Körperachse schlenzt er das Leder von der Strafraumkante mit rechts oben in den Giebel.

Zimmer spielt von rechts zu Raman in den Sechzehner. Der lässt nicht nur zwei Verteidiger ausssteigen, sondern tanzt auch den herauslaufenden Keeper Oost aus.

Daraufhin legt er für Stöger ab, der aus vier Metern in den leeren Kasten einschiebt. Dafür lodert das Pokalfeuer aktuell zu wenig.

Der Rechtsschuss fliegt rechts am Kasten von Sebastian Patzler vorbei. Lukebakio schnuppert an seinem dritten Tor!

Die Fuggerstädter ziehen ihr Passspiel auf und suchen abermals den letzten, finalen Pass. Der FCA hat alles im Griff, kann offensiv aber schon noch zulegen Das Geschehen verlagert sich in dieser Phase stark in die Spielfeldmitte, wo beide Teams um die Deutungshoheit kämpfen.

Entsprechend intensiv werden die Duelle geführt, während Tobias Reichel bei seiner langen Leine bleibt. Das ist auch okay, es ist eine faire Partie bis hierhin.

Findet der Dorfklub nach dem dritten Gegentreffer noch einmal zurück in die Partie oder geht es mit einem 0: Dominick Drexler schlägt von links eine gefühlvolle Flanke aus dem Halbfeld in den Rücken der Abwehr.

Der Knipser kommt angelaufen und schiebt lässig mit der Innenseite aus knapp sechs Metern ein. Erneut trifft er aus Abseitsposition, das hätte der Assistent sehen müssen.

Im Sportpark Höhenberg kocht die Stimmung jetzt natürlich über. Das hatten sich die Fans gewünscht und feiern ihre Helden entsprechend.

Erneut spielt der FC schnell und direkt im Gegnerischen Drittel. Nachdem ein Schuss von Schaub zunächst geblockt wird, landet der Abpraller bei Terodde, der zieht sofort ab und knallt an den linken Pfosten.

Stendal meldet sich nun mal im gegnerischen Strafraum an. Nach einem schnellen Konter taucht Buschke dort auf, zieht nach innen, verfehlt den langen Pfosten dann aber um zwei Meter.

Die Kölner erhöhen deutlich die Schlagzahl und drücken den Underdog noch tiefer hinten rein. Die Folge eine kleine Eckballserie, die am Ende jedoch keinen Erfolg bringt.

Der BFC schwimmt jetzt jedoch mehr und mehr und muss sich in der Abwehr wieder aufrütteln, sonst fällt hier gleich der nächste Treffer.

Es wird düster für den KSC. Beste Offensiv-Phase der Steinbacher! Kunert transportiert die Kugel von rechts kommend quer durch den Strafraum und legt nach hinten auf.

Da war mehr drin! Das Leder verspringt jedoch auf dem holprigen Rasen und landet ungefährlich in den Armen von Florian Kirschke.

Asano will aus 14 Metern abziehen und Stiefler springt dazwischen, da war zwar auch Ball dabei, aber der Pfiff geht in Ordnung. So langsam kann der KSC von Glück reden, dass es hier nicht 0: Schwegler zaubert die nächste Ecke perfekt vor das Tor, dort verpasst Füllkrug den Kopfball knapp.

Der Angreifer stand wieder sehr frei, die Zuordnung bei den Badenern scheint heute überhaupt nicht zu funktionieren. Tooor für Viktoria Köln, 1: Nach einem unglaublichen Antritt führt der Ex-Leipziger Dayot Upamecano mit zwei Haken richtiggehend vor, verliert kaum an Tempo und hat dann noch das Auge für eine präzise Hereingabe.

Die Flanke kommt auf den Punkt. Rydlewicz reagiert und nimmt den verwarnten Cepni vom Platz. Der ist von seiner Auswechslung natürlich nicht sonderlich angetan und verweigert den Handschlag.

Der Sibre-Sportpark schreit auf: Eine Halb-Chance für die Gickel! Arnold Budimbu dreht sich nach einer guten Ballannahme geschwind in den Sechzehner und schiebt dann von rechts einen Mix aus Schuss und Flanke gefährlich nah vor die Kiste.

Der FCA ist erstmals nicht gut sortiert und ballert den Ball sicherheitshalber hoch und weit aus der Gefahrenzone. Gegen den strammen Schuss hat Christian Meyer keine Chance, denn der Ball schlägt flach und direkt neben dem rechten Pfosten ein.

Frank Schmidt hat sein Team hervorragend auf die Partie eingestellt. Bei keinem der Akteure ist auch nur der Hauch von Arroganz zu sehen oder, dass er den Gegner unterschätzt.

Der Führungstreffer setzt des Weiteren nochmal neue Kräfte bei Flensburg frei, das den Vorsprung natürlich mit in die Halbzeit nehmen will. Um die fällige Ecke kümmert sich natürlich auch Emil Forsberg.

Netter Versuch, der allerdings harmlos in Richtung linker Eckfahne segelt. Laute Pfiffe schallen durch das Wildparkstadion. Der Anhang der Karlsruher ist natürlich total enttäuscht, hier sieht so gut wie nichts nach einem Pokalfight aus.

Die Körpersprache der Gastgeber ist aktuell extrem negativ. Hennings aus der zweiten Reihe! Der Ex-Karlsruher versucht sich aus mittigen 27 Metern mit einem Linksschuss.

Der segelt zwar nur knapp über das Koblenzer Gehäuse, wäre wegen seiner Unplatziertheit aber wohl auch für Oost erreichbar gewesen.

Düsseldorfs Anhänger müssen sich also überhaupt keine Sorgen machen, dass ihr Verein zum vierten Mal in Serie in die 2. Runde des DFB-Pokals einzieht.

Gute Idee, leider Abseits! Baier beweist auf der halblinken Seite ein richtig gutes Auge und hebelt den Ball hinter die Viererkette steil auf Gregoritsch.

Der Österreicher will bereits abziehen und muss dann abbrechen, weil die Fahne des Assistenten hoch geht.

Der Linienrichter irrt sich: Zu seinem Glück fliegt das Spielgerät rechts am eigenen Kasten vorbei. Sebastian Patzler hätte aufgrund der geringen Distanz da nicht mehr viel retten können.

Bielefeld macht hier aktuell nicht viel mehr als das Nötigste. Die Ostwestfalen lassen die Kugel laufen und werden erst spät so richtig attackiert, weil Lok die kompakte Ordnung nicht verlässt.

Etwas mehr als eine halbe Stunde ist gespielt und ein klarer Klassenunterschied ist überhaupt nicht zu erkennen.

Bislang scheint der Matchplan von Achim Beierlorzer aufzugehen. Die Defensive lässt viel zu viel zu.

Tooor für Weiche Flensburg 08, 1: Mit der ersten Chance geht der vermeintliche Underdog hier in Führung! Clemens geht auf der linken Seite ins eins gegen eins und zieht zwei Abwehrspieler auf sich.

Auf der rechten Seite startet Schaub in den entstandenen Freiraum und zieht prompt in den Strafraum. Er hebt das Leder gefühlvoll, halbhoch in die Mitte, dort kommt der Torjäger vom Dienst angelaufen und knallt die Murmel per Direktabnahme über Hendl hinweg ins Netz.

Auch mit ihren Standards bleiben die Sachsen erfolglos. Jetzt versucht sich Emil Forsberg mit einer Ecke von der linken Seite. Und die fügt sich nahtlos in die Reihe der bisherigen Aktionen dieser Art ein.

Macht der FCA in diesem Stil weiter, ist das 2: Das sieht schon sehr gut aus, was Hannover hier macht. Unaufgeregt, eiskalt und souverän - die Führung ist absolut verdient.

Karlsruhe patzt hinten doppelt und bekommt vorne keinen Druck aufgebaut. So wird das nichts mit der zweiten Runde. Leicht abgefälscht kommt die Kugel auf den Kasten von Latendresse, der sich davon nicht überraschen lässt und ganz stark pariert.

Es geht munter hin und her! Es kommt zu einer kleinen Rudelbildung. Schmerzhaft mag das für Timm Golley sein, der sich behandeln lässt. Daher ist die Partie vorübergehend unterbrochen.

Es wird aber gleich weiter gehen für den Kölner Angreifer. Die erste halbe Stunde ist durch. Sein abgefälschter Pass landet bei Robert Glatzel, der frei vor dem Tor uneigensinnig querlegt und Kolja Pusch hat kein Problem ins leere Tor zu vollstrecken.

Nico Empen bekommt in einem Zweikampf auf der rechten Seite unglücklich den Arm ins Gesicht und muss auf dem Rasen erstmal Luft schnappen.

Nach einigen Augenblicken kann es hier aber weitergehen. Nun mal ein wenig Offensiv-Zeit für den Underdog! Steinbach darf nach langer Zeit auch hinter der Mittellinie mal wieder kurz an die Pille und drückt eine hohe Flanke von rechts auf den zweiten Pfosten.

Dort geht Heister hoch und prallt in der Luft an Schmid ab. Der Steinbacher muss kurz behandelt werden und kann dann weitermachen.

Wieder ist es Druschky, der sich das Leder in der eigenen Hälfte abholt und in die gegnerische Häöfte beschleunigt. Über links dringt der Leipziger in die Tiefe und sucht Bury im Zentrum, doch das Zuspiel wird vom aufmerksamen Correia abgefangen und hinausbefördert.

Sebastian Griesbeck legt von rechts in die Mitte auf Marc Schnatterer und der fackelt nicht lange, sondern probiert es direkt mit dem rechten Innenrist.

Seinen strammen Schuss kann Christian Meyer jedoch aus dem rechten Eck fischen und bekommt dafür lautstarken Applaus.

Schwegler hebt einen feinen Pass perfekt zu Bebou in den Strafraum. Der Angreifer pflückt das Leder herunter, dreht sich um die eigene Achse und schiebt platziert an Uphoff vorbei ins Tor.

Gordon und Pisot haben sich da ziemlich überrumpeln lassen. War es das schon mit der Spannung? Immerhin bleibt es dabei, dass die Viktorianer aktiver zu Werke gehen.

Das war ein bisschen zu viel. Anton rückt weit raus und springt in einen Pass der Karlsruher. Dann lässt der Verteidiger Wanitzek aussteigen und zieht einfach mal mit links aus 25 Metern ab - weit drüber.

Glück für die Gäste! Doch Dietz pfeift ihn zurück, weil er ein Foul gesehen hat. Eine mehr als harte Entscheidung des Referees. Glanztat von Hendl gegen Schaub.

Der Stürmer kommt mit dem Kopf aus knapp 6 Metern zum Abschluss, durch eine wunderbare Parade des Schlussmanns steht es weiterhin 1: Da war mehr drin.

Anscheinend hat sie der Gegentreffer zusätzlich beflügelt selbst etwas für die Offensive zu tun. Schön zu sehen, dass die Flensburger es immer mit spielerischen Elementen lösen wollen, auch wenn das in den letzten Minuten meist nicht wirklich funktioniert hat.

Alles wieder auf Anfang. Der Oberkörper war leicht im Abseits. Da ist die Chance zum Ausgleich! Von der linken Seite bringt Lindemann die Kugel lang in den Strafraum.

Dort wird der Ball in die Mitte abgelegt und Bennert köpft aufs Tor. Allerdings bekommt er nicht genug Druck in den Kopfball und so ist es für Kevin Müller ein Leichtes zu parieren.

Choi zieht von rechts nach innen und spielt einen schnellen Doppelpass mit Pourie am Strafraumrand, dann zieht der Koreaner flach ab.

Da muss aber mehr kommen. Bei sommerlichen Temperaturen dürfen die Spieler zur Flasche greifen und sich erfrischen - natürlich nur mit Wasser.

Schütz legt sich die Kugel zurecht und zieht ab. Sein Schuss geht jedoch ein kleines Schuss am Kasten vorbei.

Dennoch kein schlechter Versuch. Düsseldorf rennt zwar auch nach einer knappen halben Stunde fast durchgängig an, ist im letzten Felddrittel in Sachen Passspiel etwas zu umständlich.

Der letzte Abschluss eines Angriffs ist schon länger her. Auffälligster Akteur beim Fünftligisten ist bis dato Kai Druschky, der an fast jeder Offensivaktion beteiligt ist.

Sein Schuss aus zentraler Position bringt die nächste Ecke ein, die folgend von Regensburg geklärt wird. Der Ball kommt hoch und weit und landet dann am rechten Alu bei Hinteregger.

Die Bochumer ziehen weiterhin das Tempo an und lassen die Flensburger kaum nochmal über die Mittellinie kommen.

Daran sollten die Flensburger schleunigst arbeiten, wenn es hier nicht gleich klingeln soll. Daniel Reiche befördert die Kugel per Kopf nochmals in die Mitte.

Der Schiedsrichter bittet nun zur Trinkpause. Bielefeld beherrscht hier weiterhin das Geschehen, Stendal hält aber gut dagegen und das mittlerweile auch körperlich.

Der Respekt, der am Anfang noch ein wenig einschränkte ist nun abgelegt. Es gibt danach ein paar mahnende Worte von Referee Dankert, aber die Karte bleibt stecken.

Glück für den Karlsruher. Den Schuss aus rund zehn Metern linker Position kann Florian Kirschke nach vorne prallen lassen, wo ein Kollege rettet.

Auf die vier Buchstaben! Kurz darauf rutscht der Augsburger jedoch aus und landet auf dem Hintern. Zunächst einmal werden die Sachsen von Jahn in die eigene Hälfte gedrückt, die jetzt sichtlich Rückenwind haben.

Die Heimfans peitschen ihre Jungs unterdessen weiter beeindruckend an. Jetzt wird es doch etwas wackeliger! Dort gelingt Pourie die Annahme und der Stürmer zieht über links in den Strafraum, lässt Wimmer stehen und zieht ab.

Allerdings springt der zurückgeeilte Anton dazwischen und kann abblocken. Der engagierte und konzentrierter Auftritt des Viertligisten sorgt dafür, dass wir von Torchancen bislang vollkommen verschont bleiben.

Die Kölner schöpfen jetzt aber etwas mehr Mut und beteiligen sich aktiver am Spiel. Erstes richtig dickes Ding für die Gäste! Lukas Hinterseer bekommt an der linken Sechzehnerkante das Leder, dreht sich einmal um die eigene Achse und zieht dann nach innen.

Aus rund 20 Metern hämmert der Bochumer die Pille auf den Kasten und muss mit ansehen, wie der Ball nur wenige Zentimeter über das rechte Lattenkreuz streicht.

Kunert bringt wieder die Flanke, erwischt aber nur Hinteregger. Ein Angriff durchs Zentrum bringt den Erfolg. Koziello wird am Strafraum nicht angegriffen, zögert kurz und steckt dann für Terodde durch.

Der Torjäger der Gäste lässt sich links im Strafraum nicht zweimal bitten und schiebt die Kugel überlegt mit rechts, flach in die lange Ecke.

Bitter für den BFC, er war aus abseitsverdächtiger Position gestartet. Griesbeck leitet im Halbfeld selbst in, spielt Schnatterer an und startet direkt durch.

Düsseldorf scheint durchaus gewillt zu sein, einen Kantersieg zu feiern. Der bisher höchste Sieg des Pokalwochenendes war der gestrige 6: Immer wieder schafft es Karlsruhe in den gegnerischen Strafraum, weil die 96er sehr tief stehen.

Bislang funktioniert die Viererkette aber gut und die Angriffe werden ganz souverän und ohne Hektik abgewehrt. Das Finale findet am Die erste Runde wurde jedoch abweichend hiervon am 8.

FC Lok Stendal V. SV 67 Weinberg II. Mai , abgerufen am 1. Dieser Artikel behandelt den Wettbewerb der Männer. Automatisch qualifiziert sind die Mannschaften der 1.

Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Die drei mitgliederstärksten Landesverbände dürfen jeweils einen weiteren Startplatz vergeben.

TSG Hoffenheim 3 Hamburg: Die Auslosung zur 2. Jedoch wird der Video-Assistent erst ab dem Viertelfinale eingesetzt.

Mehr Platz auf der Ersatzbank: Auslosung Gruppenphase in Monaco 1. Auslosung Achtelfinale in Nyon Hinspiele Achtelfinale: Februar Rückspiele Achtelfinale: Auslosung Viertelfinale in Nyon Hinspiele Viertelfinale: April Rückspiele Viertelfinale: Auslosung Halbfinale Hinspiele Halbfinale: Mai Rückspiele Halbfinale: Mai Finale im Wanda Metropolitano in Madrid:

Dfb Pokal Spielplan 2019/19 Video

DFB-Pokal: SSV Ulm 1846 gegen Eintracht Frankfurt - die Zusammenfassung FC Schweinfurt 05 1. SC Paderborn 07 II. Die Partien der 1. Hamburger SV - 1. DAS sind die Begegnungen der 1. An monaco bvb Spieltagen werden jeweils zwei Partien zipico Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Pfund dfb pokal spielplan 2019/19 Fatih Candan! Alles wieder auf Anfang. Es geht nur um das Wesentliche und das sind die 90 Minuten. Er trifft direkt den Gegenspieler vor sich mit seinem Schuss. Unterbrochen wird die Drangphase dann aber von der nächsten von Reichel angeordneten Trinkpause. Es dauerte 74 Minuten ehe Mühling die Überlegenheit zum Ausgleich nutzt. Das verteidigt Hannover aber deutlich besser, als es die Verteidigung auf der anderen Seite livestream fc köln hat. Seine Ausführung zieht allerdings keine Gefahr nach sich. Direkt der Treffer beim Profidebüt! Die 22 Protagonisten stehen bereit und werden casino games with rewards wenigen Minuten ran nfl preseason kleine aber feine Stadion betreten. Maximilian Wolfram versucht es immer wieder aus der zweiten Reihe. Allerdings sollten sich die Löwen nicht zu weit in die eigene Hälfte pots of luck casino bonus code lassen. Eine gute Viertelstunde vor dem Ende muss Kiel langsam aber sicher die Schlussoffensive einläuten. Ist es das schon gewesen? Die Gastgeber sind mit den Kräften mehr und mehr am Ende.

Dfb pokal spielplan 2019/19 -

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Sie waren einige Zeit inaktiv. Der Pokalsieger kann bis zu zehn Millionen Euro kassieren, bereits bis zum Halbfinale werden mehr als fünf Millionen ausgeschüttet, wie der DFB am Donnerstag bestätigte. Ausgetragen werden sollen die Spiele der 2. Fortuna Düsseldorf - Bor.

Dann aber machte der Zweitligist kurzen Prozess und traf innerhalb von acht Minuten gleich vier Mal. Das Spiel war dann natürlich entschieden und trudelte gemächlich aus.

Allerdings war ein hartes Stück Arbeit nötig, um sich bei Viktoria Köln mit 3: Über die komplette erste Hälfte jedoch blieben die Sachsen vollkommen harmlos, strahlten keinerlei ernsthafte Torgefahr aus.

Die Quittung erhielten die Rasenballer in Form eines brillanten Konters. Auf den Rückstand reagierten die Männer von Ralf Rangnick angemessen, wussten sich nach Wiederbeginn zu steigern und drehten de Partie nach gut einer Stunde.

Brisanz brachte dann der Platzverweis gegen Marcelo Saracchi nach einer Notbremse rein Jetzt suchten die Viktorianer nochmals ihre Chance, warfen alles nach vorn und fingen sich nun selbst einen Konter ein.

Dennoch darf der Viertligist nach diesem couragierten Auftritt stolz auf die eigene Leistung sein. Für den Bundesligisten aus Augsburg war das 1.

Runden-Match im beschaulichen Steinbach heute ein hartes Stück Arbeit. Die Mannschaft von Manuel Baum startete im ersten Durchgang zunächst konzentriert und schob das 1: Der Underdog gab sich mit dem geringen Rückstand erstmal zufrieden und verzichtete in der 1.

Halbzeit auf jegliches Risiko. Als der Schiri dann zu den zweiten 45 Minute aufrief, drehte der hessische Pokalsieger mit einem Mal auf. Die Steinbacher Gickel schalteten ihre Offensive ein, wurden mutiger und nutzen die erste gute Phase sofort für den Ausgleichstreffer.

Das Match wurde daraufhin komplett offen und war um die Stundenmarke kurzzeitig ein echter Schlagabtausch. Steinbach stürmte drauf los, verpasste das sichere 2: Hannover fertigt Karlsruhe mit 6: Das Spiel war spätestens nach dem vierten Treffer der Gäste entschieden, Karlsruhe konnte auch in der zweiten Hälfte den Bundesligisten kaum fordern.

Die einzige Chance für die Hausherren rettete Keeper Michael Esser mit einer tollen Parade, danach ging nichts mehr nach vorne.

Hannover spielte mit angezogener Handbremse, der Joker Hendrik Weydandt hatte allerdings noch Lust auf ein Traumdebüt und erhöhte mit seinem Doppelpack auf 6: Hannover kann jetzt mit breiter Brust zum Ligaauftakt nach Bremen fahren, das sah heute schon sehr stark aus.

Karlsruhe steht vor dem Duell mit Kaiserslautern - ein weiterer Traditionsverein, der im Pokal böse unter die Räder gekommen ist.

Ein schönes Wochenende noch! Flensburg spielt das bislang wirklich extrem stark runter und hat die Nerven im Griff. Gleich ist hier Schluss.

Candan probiert es nochmal! Luthe ist zur Stelle und sichert den Gewaltschuss auf der linken Seite im Nachfassen. Der Matchwinner verlässt den Platz und klatscht mit Rode ab.

Marvin Ibekwe marschiert alleine auf den Kasten von Felix Dornebusch zu und wird im letzten Moment doch noch beim Abschluss gestört.

Auf der linken Seite stand im Strafraum ein Kollege komplett blank. Manuel Baum arbeitet an der Uhr und wechselt in der Minute Felix Götze ein.

Tooor für RB Leipzig, 1: FC Heidenheim , 2: Nach einem Konter laufen zwei Heidenheimer auf zwei Jeddeloher Verteidiger zu und spielen das dann clever aus.

Schmidt schickt Lankford und der lässt im Strafraum seinen Gegenspieler ins Leere rutschen, bevor er ganz cool mit links vollstreckt.

Fortuna Düsseldorf gewinnt vollkommen ungefährdet mit 5: Schon nach 12 Minuten war dieses ungleiche Duell im Stadion Oberwerth bei realistischer Betrachtung vorentschieden, denn zu diesem Zeitpunkt war der Favorit nach dem Doppelpack von Lukebakio schon mit 2: So reichte es nur noch zu einem weiteren Treffer: Raman netzte nach einem Querpass des eingewechselten Neuzugangs Karaman Wie erwartet war eine Überraschung der Cift-Truppe nicht im Bereich des Machbaren; der Fünftligist darf dennoch stolz darauf sein, in welcher Art und Weise er sich bei seinem Pokaldebüt präsentiert hat.

Einen schönen Sonntag noch! An der Strafraumgrenze wird Tobias Willers abgeräumt. Martin Petersen winkt das durch. Die Nachspielzeit ist angebrochen und für den Dorfklub kann es bei dem Zwischenstand jetzt nur noch eine Richtung geben und zwar nach vorne.

Doch Heidenheim spielt das jetzt cleverer und holt viel Zeit raus. Die Flensburger haben hier kein Zeitspiel betrieben und auch Verletzungspausen gab es im zweiten Durchgang nicht.

Und so ist es: Steinbach erhält noch fünf Minuten Hoffnung! Aktuell wirkt es aber nicht so, als ob der Underdog mit dieser Zeit nochmal etwas anfangen kann.

Augsburg ist fitter und hat den Ball! Die offizielle Zuschauerzahl wird soeben bekannt gegeben! Zuschauerrekord für den BFC Dynamo.

So ein Tor machst du nicht oft in deiner Karriere! Und so läuft dem Mittelrheinpokalsieger die Zeit davon. Und den Viertligaspielern geht seit geraumer Zeit die Kraft aus.

Einige Akteure plagten bereits Krämpfe. Aber es nützt alles nichts, die müssen jetzt durchziehen. Steinbach geht so langsam auf dem Zahnfleisch, darf sich wegen der Pyrotechnik der FCA-Fans aber gleich über eine ausgiebige Nachspielzeit freuen.

Die Berliner müssen jetzt aufpassen, dass es nicht noch zweistellig wird. Das hätte der Regionalligist jedenfalls nicht verdient, die Niederlage ist bereits schon jetzt eine deftige Klatsche.

Tooor für Hannover 96, 0: Zweiter Treffer des Jährigen! Der Verteidiger flankt wunderbar an den Elfmeterpunkt, dort nimmt Weydandt den Ball direkt mit einer feinen Volleyabnahme und hämmert die Kugel unter die Latte.

Schöner Schlusspunkt der Partie. Es läuft die letzte Minute. Hannover darf sich über einen souveränen Sieg freuen und Karlsruhe darf sich ab sofort nur noch auf die Liga konzentrieren.

Bei einer Ecke von der linken Fahne behindern sich gleich drei Bochumer gegenseitig, sodass die Flensburger einen Konter starten können, der jedoch wiederum abgefangen wird.

So klar die Partie bis eine Viertelstunde vor Schluss schien, so hektisch und offen ist sie jetzt! Der Regionalligist wirft nun alles nach vorne, probiert alles und Heidenheim gelingt es kaum noch sich strukturiert zu befreien.

Sven Kreyer und Patrick Koronkiewicz ackern im gegnerischen Strafraum, gehen dabei etwas überhastet zu Werke. Gezielte Abschlüsse kommen nicht dabei heraus.

Drei Minuten vor dem Ende könnte Dietz hier eigentlich abpfeifen. Es passiert hier herzlich wenig, bei sommerlichem Wetter klingt die Partie ganz gemächlich aus.

So vertändelt der Leipziger den Ball kurz vor dem Strafraum. Gute Abwehrleistung bei Augsburg! Die Fuggerstädter stehen in den Schlussminuten gut sortiert und lassen die Gickel nicht durch.

Bektashi und Candan setzen rechts zu einer Pass-Kombi an, gewinnen aber keine Meter. Trotz der deutlichen Packung springen die Anhänger in blau auf und ab und singen laut.

Man feiert sich lieber selbst, als die schwache Leistung der Mannschaft zu bestrafen. Erneut segelt ein hoher Ball rechts in den Leipziger Sechzehner.

Dort möchte Felix Backszat das Spielgerät direkt in die Mitte ablegen. Lukas Klostermann geht klärend dazwischen.

Die fällige Ecke bringt dann nichts ein. Alexander Nandzik muss sich nach einem Antritt zur Grundlinie behandeln lassen, und das ohne Gegnereinwirkung.

Reichel unterbricht kurz, dann geht es zunächst ohne den Regensburger weiter. Fünf Minuten sind ohne Nachspielzeit noch zu gehen, gelingt dem SSV Jeddeloh hier vielleicht doch noch das Wunder, nachdem lange Zeit nichts darauf hingedeutet hatte?

Drexler und Schaub spielen die zu zweit locker vier Gegenspieler mit einem schnellen Doppelpass aus. Am Ende steht Schaub nur noch 14 Meter vor dem Tor.

Lucky Punch oder 2. Runde für den FCA! Hartmann sucht schon den Weg zur linken Eckfahne und kann dort einige Sekunden rausholen. Bei den Bochumern läuft in den letzten Minuten einfach nicht mehr viel zusammen.

Auch im Fanblock ist es mucksmäuschenstill. Der Jährige kann sich am linken Strafraumeck gegen Hoffmann durchsetzen und taucht frei vor Wolf auf.

Gegen den Keeper probiert er es aus spitzem Winkel mit einem Beinschuss. Das Leder fliegt gegen Wolfs linkes Schienbein und rollt daraufhin ins linke Toraus.

Das Spiel plätschert jetzt vor sich hin. Aktuell sieht es aus, als würden sich die Spieler mit dem Ergebnis arrangieren. Der junge Key Riebau setzt mit diesem Wechsel ein klares Zeichen - hier ist noch etwas möglich!

Seit dem Platzverweis spielt nur noch der Regionalligist. RB Leipzig beschränkt sich in Unterzahl darauf, den knappen Vorsprung zu verteidigen.

Für konstruktive Offensivaktionen reicht es nicht mehr. Massimo versucht es nun mal aus der Distanz, sein Schuss aus gut 25 Metern ist jedoch zu zentral und kein Problem für Lukas Kycek.

Steinbach rennt nochmal an! Die hessischen Underdogs blasen zur Schluss-Offensive und halten nochmal spielerisch dagegen.

Die Gickel haben die Kugel, Augsburg lässt die Hähne kommen! Wood zieht Pisot auf sich und sieht den heraneilenden Weydandt. Der bekommt den Ball und kann mit der linken Innensohle locker einschieben.

Direkt der Treffer beim Profidebüt! Glück in dieser Szene für die Gastgeber. Schiedsrichter Cortus hat in seiner Karriere auch schon anstrengendere Begegnungen erlebt - fünf Minuten vor dem Ende hat der hauptberufliche Informatikkaufmann noch keine Gelbe Karte gezückt.

Damit hat nun auch Patrick Glöckner seine drei möglichen Wechsel vorgenommen. Erst im Falle einer Verlängerung wäre noch ein weiterer Spielertausch möglich.

Ein langer Ball der Flensburger führt fast zur Entscheidung, doch Dornebusch ist hellwach und köpft die Pille 20 Meter vor dem eigenen Kasten aus der Gefahrenzone.

Wo bleibt die Schlussoffensive des Favoriten? Jensen mit seiner ersten Aktion! Etwas zentraler macht Steinbach die Tür zu und Kunert bereinigt.

Ein steiler Pass von Weydandt erreicht Bebou, der allerdings stark von Gordon abgegrätscht wird.

Jetzt ist die Stimmung in Oldenburg natürlich überragend und wenn dem SSV noch ein Treffer gelingt ist wirklich alles möglich!

Es wird lautstark gesungen. Ihnen fällt wenig ein, hier noch ein Tor zu erzielen. Lange ist nicht mehr zu spielen, es riecht nach Verlängerung.

Schöne Aktion jetzt von Breitenreiter, der für die letzten Minuten Weydandt bringt. Der stürmt eigentlich für die zweite Mannschaft, darf sich jetzt aber auch im Pokal beweisen.

Horn wälzt sich mit schmerzen fast am Mittelkreis auf dem Boden. Das Spiel ist unterbrochen. Was für ein Nachmittag für den Stürmer des FC.

Bektashi kommt für Heister und schleicht sich sofort in das Sturmzentrum. Die Ballannahme sieht gut aus, dann ist Hinteregger wieder auf Position.

Wood probiert ein Kunststück und dreht sich über den Ball am Gegner vorbei, doch dabei verliert der Angreifer die Kontrolle und kommt nicht zum Abschluss.

Hannover hat seine Offensivambitionen seit dem vierten Treffer komplett gestoppt. Ralf Rangnick reagiert sofort auf die Unterzahl, nimmt einen Offensiven raus, um einen Verteidiger zu bringen.

Sein Wechselkontingent schöpft der RB-Coach damit restlos aus. Der Auswechsel-Marathon hat ein Ende. Nachdem nun das Spiel seit der Minute gefühlt alle 60 Sekunden unterbrochen war, steht nun die Schlussphase auf dem Programm.

Von Stendal kommt nun auch nicht mehr viel. Die Gastgeber sind mit den Kräften mehr und mehr am Ende. Bielefeld nimmt ebenfalls einen Gang raus, die Partie plätschert dem Schlusspfiff entgegen.

Tooor für SSV Jeddeloh, 2: Auf links zieht Bennert bis zur Grundlinie und legt zurück auf Tönnies. Eigentlich ist der Standard gut getreten, knallt aber gegen den einzigen hochspringenden Leipziger in der Mauer.

Jusufi nähert sich dem Ehrentreffer an! Der Joker tankt sich über halblinks in den Sechzehner und kommt an zwei Verteidigern vorbei. Für die völlig belanglose Schlussphase bringt Schwarz nochmal einen Angreifer, der Nachwuchsmann Batmaz darf sich beweisen.

Es wirkt aber nicht wirklich so, als wolle der KSC den Ehrentreffer noch unbedingt erzielen. Immerhin feiert der Anhang mittlerweile sich selbst und sorgt so für gute Stimmung - trotz des aussichtslosen Spielstandes.

Hahn steht da, wo ein Stürmer stehen muss! Caiuby setzt zu einer scharfen Flanke von links an und auf der rechten Seite holt Hahn schon mal vorsorglich aus.

Heister ist aber auf dem Posten und klärt mitten im Zentrum mit dem Kopf. Klare Sache - Platzverweis wegen dieser Notbremse! Geht noch was für den Underdog?

Der Regionalligist glaubt erst seit dem zwischenzeitlichen Ausgleich an die Sensation und geht das Duell mit dem FCA nun viel offensiver an.

Augsburg ist noch nicht durch, bekommt jetzt aber auch mehr Räume für die Stürmer. Der Knipser des Tages steigt ca. Toller Arbeitsnachweis am heutigen Tag!

Tooor für SSV Jeddeloh, 1: Kevin Müller hat gegen den harten und platzierten Elfmeter nicht den Hauch einer Chance. Emil Forsberg sucht in halblinker Position den Abschluss.

Doch kurz vor der Mittellinie ist der FCH hellwach und holt sich jeden etwas zu ungenau gespielten Pass.

Eine Viertelstunde bleibt dem Zweitligisten noch, hier das Gesicht zu wahren und erneut die Führung zu übernehmen. Derzeit sind die Leipziger dem Führungstreffer jedoch deutlich näher - Regensburg muss den Schalter früher oder später umlegen!

Wenn Hannover die Angriffe konzentriert bis zum Ende durchspielen würden, wäre hier noch ein höherer Sieg möglich. Karlsruhe steht immer wieder zu weit vom Gegner weg und lässt so Lücken offen, die durchaus bestraft werden könnten.

Natürlich ist es aber auch nicht verwunderlich, dass die Niedersachsen hier nicht mehr durchziehen. Da wollen die Sachsen jetzt natürlich keine Luft mehr ran lassen.

Ducksch vergibt die Riesenchance zum halben Dutzend! Die Partie ist nun natürlich entschieden. Bielefeld spielt jedoch weiter nach vorne, während Stendal nun gut daran tut, das Ergebnis nicht noch höher werden zu lassen.

Geht das Ding hier in die Verlängerung? Leipzig hat nach dem Treffer Blut geleckt und wirft seine Männer nach vorne. Unterbrochen wird die Drangphase dann aber von der nächsten von Reichel angeordneten Trinkpause.

Da ist die dicke Chance für den Ehrentreffer! Doch der Versuch von Björn Lindemann landet direkt in der Mauer. Gelbe Karte für Marco Höger 1.

FC Köln Der eingewechselte Höger verschätzt sich im Laufduell und geht ein wenig übereifrig mit einer Grätsche hinterher. Da fehlt ihm nach der Verletzung wohl das richtige Timing.

Innerhalb von zehn Minuten rückt der Bundesligist die Kräfteverhältnisse gerade. Ist es das schon gewesen?

Oder sollte Viktoria Köln hier tatsächlich zu einer Antwort fähig sein? Bebou versucht, einen langen Ball noch zu erreichen, knallt dabei aber im Karlsruher Strafraum mit Keeper Uphoff zusammen.

Schiedsrichter Dankert pfeift Stürmerfoul, beide müssen erstmal behandelt werden. Pfund von Fatih Candan!

Luthe muss fliegen und zeigt auf der linken Seite eine klasse Parade! Morales mit der Direktabnahme! Der Koblenzer Kapitän Krämer steht aber in der Schussbahn und blockt ab.

Schwegler hat nach einer unauffälligen, aber blitzsauberen Leistung Feierabend. Oben drauf kommen noch zwei Assists - starker Auftritt.

Jetzt ist hier richtig Feuer drin! Augsburg ist spielerisch immer noch die bessere Mannschaft, muss im Westerwald aber trotzdem weiterhin alles reinwerfen, um vorn zu bleiben!

Gute 20 Minuten sind noch zu gehen. Die Kölner singen und freuen sich über den guten und souveränen Auftritt ihrer Elf.

Aufgrund der beiden Auswechslungen ist bei den Bochumern wieder der Spielfluss etwas verloren gegangen. Die Jurgeleit-Männer schaffen es aktuell, die Gegner vom eigenen Kasten fernzuhalten, während Entlastungsangriffe nach und nach abnehmen.

Nächste dicke Möglichkeit für den Zweitligisten! Leicht gebückt bringt er das Spielgerät aber nur an den Pfosten und nicht in die Maschen.

Der Joker taucht frei vor Weis auf und vollstreckt eiskalt! Auch Contento feiert sein Pflichtspieldebüt im Dress der Fortuna. Raman wird in der Schlussphase für das erste Ligaspiel geschont, hatte seine beste Szene heute nicht bei seinem Treffer, sondern bei der Vorarbeit von Stögers Tor kurz vor dem Kabinengang.

Tooor für Arminia Bielefeld, 0: Nordi Mukiele zieht aus der Distanz ab. Gelbe Karte für Johannes Mahrhold 1. Dieses Mal ist die Sache klarer. Mahrold räumt Staude im Strafraum ab und sieht dafür Gelb.

Risse beweist auf links Übersicht und bedient gedankenschnell den in den Strafraum startenden Drexler mit einem Flachpass, der legt sich das Leder am Abwehrspieler vorbei und kann dann unbedrängt mit rechts in die lange Ecke schlenzen.

Unverdrossen bleiben die Rasenballer am Drücker, wollen jetzt die komplette Wende in diesem Spiel. Die Viktorianer können sich kaum mehr befreien.

Kycek hat die Ecke und pariert, kann das Leder aber nur in die Mitte lenken. Schütz setzt nach und schiebt aus wenigen Metern zum 4: Der langzeitverletzte Höger bekommt noch ein paar Minuten unter Wettkampfbedinungen von Markus Anfang geschenkt.

Tooor für FC Augsburg, 1: Die Fuggerstädter haben auf der linken Seite die Oberhand und ziehen über Max eine hohe Hereingabe mit viel Schnitt direkt vor die Kiste.

Gregoritsch köpft vorbei, zwei Meter dahinter macht es Hahn besser! Viele Wechsel, kein Tempo mehr im Spiel - es ist ein sehr lahmer Kick geworden.

Beide Seiten sind bei diesem Spielstand natürlich kaum noch daran interessiert, etwas zu riskieren oder unnötig Körner zu vergeuden.

Jusufi ist der zweite Joker der Hausherren. Nach einem langen Ball kommt Owusu an die Kugel und wird an der Sechzehnerkante entschieden gestört.

Ein leichter Kontakt liegt vor, der Elfmeterpfiff ist aber sehr hart. Frank Schmidt schont nun seine Leistungsträger. Bei Kontermöglichkeiten wird nicht mehr konsequent nachgerückt und auch bei Standardsituationen sowie Einwürfen wird jede einzelne Sekunde ausgenutzt.

Augustin an die Latte! Candan ist links frei durch, wird nicht mehr aufgehalten und legt dann perfekt quer. Am linken Pfosten hat Trkulja das sichere 2: Eine Minute, zwei ganz heikle Szenen!

Positionsgetreuer Wechsel bei Regensburg: Trotz des deutlichen Vorsprungs macht der Favorit immer weiter Druck.

Jeddeloh II ist leider weit davon entfernt zumindest noch einen Ehrentreffer zu erzielen. Wieder nutzt Massimo die Unordnung der Gäste, um in den Strafraum zu ziehen.

Sein Schuss ist eigentlich leichte Beute für Kycek, der das Leder aber nur unzureichend klärt. Schipplock ist wach und staubt zur Entscheidung ab.

Die Kölner haben Lust auf mehr und spielen weiterhin druckvoll und schnell nach vorne. Jannes Horn treibt die Kugel über die linke Seite und flankt präzise in den Fünfmeterraum.

Der kleine Vincent Koziello kann unbedrängt aus knapp sechs Metern einköpfen. So nah wie in dieser Phase waren die Sachen dem Ausgleichstreffer noch nicht in diesem Spiel.

Baum wechselt erstmals und bringt nun Caiuby für Ji. Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0: Der vollendet problemlos mit dem rechten Innenrist.

Massimo, der in der zweiten Halbzeit bester Mann auf dem Plaz ist, setzt sich gegen zwei Gegner durch und zieht ab.

Kycek kann die Kugel parieren, doch wie schon beim 1: Michael Gregoritsch setzt seinen guten Auftritt im zweiten Durchgang fort und dreht sich am linken Strafraum-Eck clever in die Gefahrenzone.

Es folgt ein No-Look-Schuss, der knapp am rechten Alu vorbeirollt! Dessen Rechtsschuss aus ungünstigem Winkel wehrt Sebastian Patzler ungenügend ab.

Auf Höhe des rechten Pfostens steht Lukas Klostermann ganz frei und muss den eigentlich machen. Sein Kopfball aber landet am rechten Pfosten.

Funkel nimmt nach einer knappen Stunde einen Doppelwechsel vor. Hennings und Stöger verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend, sind für den Ligaauftakt gegen den FC Augsburg gesetzt.

Mit einem harten Flachschuss zwingt der Leipziger den Gästekeeper zu einer bärenstarken Parade, die den Einschlag im unteren Toreck verhindert!

Dann läuft der Ball mal richtig gut bei den Leipzigern. Ihm aber steht ein Verteidiger im Weg, sonst wäre das gefährlich geworden.

Trotz der beiden Bochumer Chancen schafft es Weiche aktuell, die Dominanz des VfL etwas zu brechen und einige Entlastungangriffe zu fahren. Das tut einmal der eigenen Abwehr gut, die heute auch Hochtouren arbeiten und auch die Fans werden durch die kleine Drangphase wieder etwas aktiver.

Tolle Parade von Esser! Karlsruhe versucht es doch nochmal. Der Mittelfeldspieler probiert es mit einem Kunstschuss, aber Esser fliegt ins linke Eck und wehrt sehenswert ab.

Erneut hämmert der Angreifer das Spielgerät aus etwa 14 Metern halbrechter Position aufs Gehäuse und scheitert am glänzend parierenden Kirschke.

Die Bayern hatten in der ersten Hälfte alles im Griff, werden nun aber für etwas zu passives Verhalten prompt bestraft.

Jetzt muss der FCA wieder einen Gang hochschalten! Bielefeld vollzieht den ersten Wechsel. Für Weihrauch kommt nun Staude ins Spiel. Das Eigengewächs soll noch mehr Tempo ins Spiel bringen, um die gut formierte Defensive der Gäste in Verlegenheit zu bringen.

Die Fortuna tritt gerade häufig auf den Ball und entscheidet sich gegen riskantere Anspiele nach vorne. Sie geht in dieser Phase nicht mit aller Macht auf den fünften Treffer.

FC Heidenheim , 0: Keins, der Treffer zählt! Erst scheint es so, als wäre der vierte Treffer der Gäste wegen Abseits nicht anerkannt worden zu sein, doch der Schiedsrichter entscheidet nach kurzer Bedenkzeit doch auf Tor und das vollkommen zu Recht.

Dort steigt Robert Glatzel hoch und hat keinerlei Probleme zu vollstrecken. Hinten lassen die Chemiker kaum etwas anbrennen, nach vorne würde etwas mehr Mut ihrem Spiel derzeit allerdings gut tun.

Und die Viktorianer lauern auf Konter. Vital-Yves Mfumu macht sich über halblinks auf den Weg. Dayot Upamecano stolpert ungeschickt und kommt zu Fall.

Der Stürmer dringt in den Sechzehner ein, wird dort von Marcelo Saracchi stark verteidigt und gelangt nicht zum Abschluss.

Der Ball läuft gut hin und her, der Angriff wirkt sehr variabel und die Defensive steht stabil. Vielleicht fällt hier noch ein Tor, die Hannoveraner scheinen weiter hungrig zu sein.

Der hessische Underdog erwischt seine besten fünf Minuten und erzielt nach einer Ecke den Ausgleich! Was für eine Chance für den Effzeh!

Dort steigt Patrick Mainka leicht seitlich in den Ball und köpft diesen wuchtig an den zweiten Pfosten. Von dort prallt er zurück ins Spiel und kann geklärt werden.

Marquet spurtet links durch, dreht sich dann aber etwas zu früh in Richtung Boden. Der Schiedsrichter lässt richtigerweise laufen!

Schon ist der anfängliche Spielwitz der Regensburger wieder aus dem Spiel. Zwar halten die Gäste den Ball in den eigenen Reihen, doch dann segeln wieder die langen Flugbälle in die Leipziger Hälfte.

Wirklich erfolgsversprechend wirkt diese Taktik in dieser Phase nicht, da die Jahn-Stürmer kaum einen Ball vorne erlaufen. Noch werden die Rasenballer nicht hektisch, gehen betont geduldig zu Werke.

Irgendwas jedoch muss dem Bundesligisten bald einfallen - sonst wird das richtig ungemütlich im Sportpark Höhenberg.

Was hat Alois Schwarz in der Kabine alles gesagt? Geholfen hat es anscheinend überhaupt nicht. Die Hausherren finden offensiv nicht mehr statt.

Gegen einen derart selbstbewussten und spielstarken Gegner ist es beim Stand von 1: Hennings ist Adressat einer Lukebakio-Hereingabe aus dem rechten Halbfeld.

RW-Schlussmann Oost kann den unplatzierten Abschluss problemlos aufnehmen. Am Ende einer langen Passstafette probiert es Kolja Pusch, aber sein Schuss kann gerade noch zur achten Ecke geblockt werden.

Empen wird schön an der rechten Sechzehnerkante freigespielt und hämmert die Pille sofort auf den Kasten. Für Lok Stendal würde ein zweiter Gegentreffer natürlich ein ordentlicher Rückstand sein.

Solange es hier jedoch noch 0: Die Heidenheimer machen genau da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört haben. Absolut konzentriert sind sie bei der Sache und sind auch bisher wieder die deutlich aktivere Mannschaft.

Der Dreizehner des Effzeh knallt Vollspann knapp über den Kasten. Nach einer gefühlvollen Flanke von Massimo kommt der Ex-Hamburger am zweiten Pfosten frei zum Kopfball, kann das Leder aber nicht richtig drücken.

Die Kugel klatscht nur an die Latte und es bleibt beim 1: In der Folge gelingt es dem Regionalligisten, das Geschehen wieder zu beruhigen.

Der Leipziger Anfangsschwung nach Wiederbeginn erlahmt so langsam. Der Neuzugang zieht nach einem Zuspiel von Füllkrug vom linken Strafraumeck an Pisot vorbei in die Mitte, kommt noch ins Straucheln, kann aber dennoch platziert mit rechts abziehen.

Der Flachschuss geht an den linken Innenpfosten und an Uphoff vorbei ins Tor. Karlsruhe hat längst aufgegeben. Und Hannover drückt weiter. Asano wuselt sich am Elfmeterpunkt zum Ball und steckt perfekt zu Maina durch, der sich im Rücken der Abwehr angeschlichen hatte.

Maina scheitert freistehend an Uphoff, den Abpraller klärt Gordon vor Asano, der allerdings auch im Abseits stand. Halbzeit etwas mit dem Support und zünden jetzt gleich zahlreiche Rauchtöpfe.

Wir sehen für den Moment überhaupt nichts und der Schiri muss die Partie unterbrechen. Dann probiert sich Bruma, setzt seinen Linksschuss aus der zweiten Reihe allerdings deutlich zu hoch an.

Da muss Sebastian Patzler keinen Finger krümmen. Friedhelm Funkel verzichtet zunächst noch darauf, von seinem erweiterten Aufgebot Gebrauch zu machen.

In den ersten Minuten kamen schon wieder unzählige Flanken der Bochumer in den Strafraum gesegelt, die allerdings fast immer für Gefahr sorgen.

Die Flensburger sollten versuchen, den Gegnern das Flanken wenigstens etwas zu erschweren. Die Regensburger scheinen sich einiges vorgenommen zu haben für diesen Durchgang.

Albion Vrenezi bringt den nächsten Schuss auf den Kasten, verfehlt diesen aber um haaresbreite. Der Jahn arbeitet am zweiten Treffer.

Die Kölner kommen ebenso schwungvoll zurück auf das Geläuf und starten direkt mit zwei Flankenläufen über die aktive und gute rechte Angriffsseite.

Risse probiert in der Mitte Terodde zu finden, der wird allerdings gut abgeschirmt und kommt nicht an den Ball. Füllkrug verpasst das 4: Das muss ein Stürmer seines Kalibers eigentlich besser machen.

Maina schickt Füllkrug im perfekten Moment in den Strafraum und alleine auf Uphoff zu. Füllkrug geht links vorbei und das Tor ist leer, aber der Winkel ist zu spitz und der Angreifer legt nochmal zurück.

Bevor Asano abstauben kann, springt Gordon dazwischen und klärt zur Ecke. Plötzlich strahlen die Sachsen Torgefahr aus.

Steinbach geht etwas offensiver in die zweite Hälfte! Die Hessen zwirbeln einen harten Flachpass direkt vor den Sechzehner und setzen dort Candan gut in Szene.

Der Stürmer kann super nach links auflegen, donnert Marquet die Kugel jedoch in den Rücken Die Fans feiern ihr Team und freuen sich auf den zweiten Abschnitt.

Sebastian Patzler ist aufmerksam und pariert gut. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Die drei mitgliederstärksten Landesverbände dürfen jeweils einen weiteren Startplatz vergeben.

TSG Hoffenheim 3 Hamburg: Die Auslosung zur 2. Jedoch wird der Video-Assistent erst ab dem Viertelfinale eingesetzt.

Alle 64 DFB-Pokalteilnehmer stehen fest. Bundesliga und die Sieger der 21 Landespokalwettbewerbe. SSV Jeddeloh 5 Bremen: Die Auslosungen finden grundsätzlich am Sonntag nach der jeweiligen Pokalrunde ab 18 Uhr statt.

Die Orte der Mannschaften, die noch im Wettbewerb sind, sind grün dargestellt. Erstmals seit und zum fünften Mal insgesamt schied der Titelverteidiger Eintracht Frankfurt bereits in der 1.

Heute wird in Monaco die Gruppenphase ausgelost. Die Saison bringt Veränderungen mit sich. Die Auslosung startet heute in Monaco um 18 Uhr. In der Gruppenphase dürfen Vereine aus demselben Land nicht gegeneinander spielen.

Gute Nachricht für die deutschen Champions-League-Fans. Alle Übertragungsrechte sind ans Pay-TV gewandert. Die Aufteilung zwischen beiden Anbietern ist kompliziert.

Sky darf sich in den meisten Fällen eine Partie aussuchen, die der Sender komplett überträgt. DAZN zeigt insgesamt mehr Partien.

FC Magdeburg casino royale 1967 stream bereits als Meister der 3. November um Augustlive in der ARD. FC Lok Stendal V. TSG Hoffenheim 3 Hamburg: Februar spielen dann die verbliebenen 16 Mannschaften um die begehrten acht Plätze im Viertelfinale. Startseite Classic Interactive Pro Tippspiel. Fortuna Düsseldorf - Bor. Auf die vier verbliebenen Amateurclubs warten teils attraktive Gegner. FC Augsburg - Borussia Dortmund 0: Eintracht Frankfurt - FC Ingolstadt 4: Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Schalke 04 - Bor. Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Hannover 96 - Eintracht Frankfurt 1: Schalke 04 - Bor. Hansa Rostock - Fortuna Düsseldorf 0: FC Heidenheim - Eintracht Frankfurt 1: Bilder der Ausschreitungen ran. Online sparen mit Sport-Gutscheinen. Sie waren einige Zeit inaktiv. Bayern München - Schalke 04 3: Die Spielrunden werden an folgenden Terminen ausgetragen:

About: Faet


0 thoughts on “Dfb pokal spielplan 2019/19”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *